marypouy

  Startseite
  Archiv
  Kontakt
 



  Links
   Unser Wetter



http://myblog.de/marypouy

Gratis bloggen bei
myblog.de





Endlich die Bilder!



Allemiteinander bei ihrer Lieblingsbeschäftigung ...




Mittlerweile scheinbar Ihr liebster Aufenthaltsort ,
tagsüber drauf, nicht mehr drunter, allerdings mag sie es nicht so und schüttelt sie bald wieder runter




Wir sind auch schon gewachsen!




Für Monika: so sehen fünfe hinten aus. Beim sechsten siehts nun doch ehr rund aus, bzw. kommen (noch) keine sichtbaren Federn, mehr so ein Huppel, den sie alle haben.
Richtig erkannt?

Für Nichteingeweihte: Bei Hennen wachsen die Federschwänzchen wohl eher als bei den Hähnen, und das würde heissen das ich fünf Hennen habe. Das wäre super!


Von dieser Brut gibts keine weiteren Küken, aber diese sechse sind alle gesund und munter, sind fast den ganzen Tag mit ihrer Hühnermama draussen, futtern, scharren, hüpfen auf Mamas Rücken und werden wieder abgeworfen, haben gelernt von Mamas scharrenden Beinen Abstand zu halten - am Anfang flog da schonmal ein Federbällchen durch die Luft -und beäugen durch den Zaun die anderen Großen, und werden ebenfalls beäugt. Insbesondere würden "die anderen" wohl gerne wissen, obs da was leckereres zu futtern gibt. Aber sie kommen auch nicht zu kurz.

Eine weitere Henne brütet nun, ich habe ihr drei Eier gegeben. So gibts womöglich einen fliegenden Wechsel im Kükenstall, bis dahin kommen diese wohl zu den Großen.

Den Hunden gehts auch gut. Sie haben sich sehr über Ebis Rückkehr gefreut - ich natürlich auch - und Niko Wildestier hat vor Begeisterung auf dem Spaziergang an der Baisse gleich erfolgreich Frischfutter gejagt und erlegt und auch gefressen. Adele Halbwildestier hat nur erlegt, überlegte sich dann aber, dass es ja daheim eh bald Fresschen gibt ...
Die Bauern freuts, denn die Viecher fällen einfach den Mais und fressen dann die noch kleinen Kolben weg. Und das doch in erstaunlichen Mengen.

Ansonsten gibts bei uns endlich die ersten Tomaten, Zuccini bereits sehr ordentlich und Paprika ebenfalls (letzteres besonders erfreulich). Die Zwiebelernte ist ebenfalls erfreulich und eingebracht, die Bohnen mickern, der Salat ist an sich durch und die dritte Runde ist noch etwas langsam. Wir müssen nicht hungern, und die Hühner freuen sich über den "Abfall".

Bis denne
28.7.09 14:13
 



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung